selbstbehauptung

Selbstbehauptung nach unserem Verständnis findet auf mehreren Ebenen statt.

Grundsätzlich und an wichtigster Stelle stehend ist Selbstbehauptung der Schutz der eigenen körperlichen, geistigen und seelischen Unversehrtheit.

Diese steht  jedem Menschen immer zu und darf niemals verletzt werden. In unserem Rechtsstaat ist sie durch Gesetze garantiert. Es gibt hier „keine Kompromisse“ und keinen Auslegungs-Spielraum.

Darüber hinausgehend  umfasst Selbstbehauptung auch das „für sich einstehen“ in Situationen, in denen es um die Auseinandersetzung eines Individuums mit anderen Personen geht.

Im Alltag sind wir alle auf ein soziales Miteinander, gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme angewiesen. Wenn wir hier unfair behandelt werden,  manipuliert werden oder versucht wird uns unter Druck zu setzen, ist dies im seltensten Fall ein Verstoß gegen ein Gesetz. Trotzdem kann es große Auswirkungen auf uns haben und wir sollten uns dem entschieden entgegen stellen.

Uns ist es ein Anliegen, Menschen auf ihrem Weg zu mehr Selbstbestimmtheit zu begleiten und zu unterstützen.

Wenn wir innerlich stark sind, können wir dies auch im Außen werden und selbstbewusst für uns und Andere einstehen. Nicht nur wir selbst profitieren davon, sondern auch unser soziales Umfeld.